Am 18.03. war das TSG-Klubhaus erstmals (?) Austragungsort einer Deutschen Meisterschaft. Und was passt besser zu dem idyllischen Ausblick auf die Spree als eine Familienmeisterschaft. Das Gros der 42 teilnehmenden Mannschaften kam dennoch aus Berlin - nur 5 Mannschaften reisten aus der Republik in die Hauptstadt. Von TSG waren dieses Mal nur vier Mannschaften dabei - teils wegen des vollen Turnierkalenders, teils wegen Krankheit oder sich zierenden erwachsenen Mannschaftskollegen.
Trotz des hohen Spaßfaktors wurde natürlich auch heiß um Punkte gekämpft. Wie gewohnt spielten die MaMas (Johannes & Heinz Matitschka) vorne mit und kamen am Ende auf einen beachtlichen 8.Platz. Bei den "Die zwei ??" lief es nicht nach Plan - erst ließ Veronika einige Punkte liegen und am Ende patzte auch noch der Papa-Berichtersteller. Bei Familie Lange teilten sich Johannes, Gregor und Christoph die sechs erspielten Zähler ganz gerecht untereinander auf. Livius trat wie letztes Jahr mit Opa Eberhard an, holte selbst starke vier Punkte am ersten Brett und auch der Opa steuerte einen Punkt zum Endergebnis bei.

Für uns und unsere Gäste war es bei herrlichem Sonnenschein wieder einmal ein rundum gelungenes Turnier.
Alle Ergebnisse und viele Fotos findet Ihr hier


Rosi Und Livius   Ullersdorf
Rosi Und Livius Ullersdorf

Jeder Einkauf der im Rahmen des Affiliate-Programmes über den Chessbase Link hier erfolgt kommt dem Schachverein zu Gute.