BJMM - Drei Medaillenplätze für TSG

Am letzten Septemberwochenende wurden die Mannschaftsmeistertitel in den Altersklassen U8, U10 und U25 ausgespielt. Diese finden nicht wie die Titelkämpfe aller anderen Altersklassen rund um Ostern statt, weil man sich in der U10 auf dem Weg zur Deutschen Vereinsmeisterschaft nicht erst noch auf einer Norddeutschen durchsetzen muß und für die U8 und U25 eine überregionale Meisterschaft sogar erst erfunden werden müsste. Als größter Jugendverein Berlins wollten wir natürlich bei der Medaillenvergabe im Andreas-Gymnasium ein Wörtchen mitreden.

IMG 20220925 WA0020In der U8 traten wir, wenn man das bei diesem Alter schon sagen darf, mit einem erfahrenen Team an, bestehend aus Florian (7), Maila (7), Arian (6), Luise (8) und Victor (8), die alle schon Mitglied des Berliner Förderkaders sind oder waren. Dazu kam eine bunt zusammengewürfelte zweite U8-Truppe, die neben den TSG-Neuzugängen Maximilian (7) und Georgii (8) aus den drei Gästen aus der Thalia-Grundschule Hugo (8), Samuel (8) und Elian (6) bestand.
TSG U8-1 legte los wie die Feuerwehr. Dem 4:0 im direkten Duell gegen U8-2 in der ersten Runde, ließ das Team das gleiche Ergebnis gegen Caissa folgen, allerdings begünstigt durch einen Aufstellungsfehler des Gegners. Als dann in Runde drei auch die hochgehandelte Mannschaft Weiße Dame 1, die vorher ebenfalls verlustpunktfrei durch die ersten beiden Runden gestürmt war, mit 3:1 bezwungen werden konnte, liebäugelte man schon etwas mit dem Platz an der Sonne. In den letzten beiden Kämpfen war allerdings der Wurm drin. Das Unentschieden gegen die Kreuzberger war noch zu verschmerzen, das Team war vor der letzten Runde immer noch vorne. Da kam aber zum fehlenden Glück auch noch Pech dazu. Man verlor mit 1:3 gegen Makkabi und rutschte noch auf Platz 3 hinter dem neuen Berliner Meister Weiße Dame und dem Schlußrundengegner ab. Trotzdem ein toller Erfolg!!! Beste Punktelieferantin war Luise, die vier ihrer fünf Partien gewinnen konnte.

Der Turnierverlauf von U8-2 war genau andersrum und das Team konnte in Hochstimmung sein Turnier als Vierter beenden. Nachdem es in den ersten beiden Runden nicht so gut lief - erst das schon erwähnte 0:4 gegen die Erste und dann spielfrei - konnte das Team mit einem 2:2 gegen Caissa erstmals aufhorchen lassen. Das dann auch noch die beiden letzten Runden gegen Empor und Schachfreunde Nordost jeweils mit 3:1 gewonnen werden konnte, war das Tüpfelchen auf dem I. Die beste Punkteausbeute sicherte sich der erst sechsjährige Elian.

IMG 20220925 WA0017Team U10-1 ging in der Aufstellung Karl G., Khoi Vu, Louis und Maxime als Setzlistenerster ins Rennen um den Titel und die zwei DVM-Plätze, aber die Borussen aus Lichtenberg saßen uns mächtig im Nacken. Auch U10-2 war mit den Neuzugängen Friedrich und Matteo sowie Karl H., Arthur, Oliver und Nhat Vinh alles Andere als "von schlechten Eltern" - Setzlistenplatz 6 bei 15 Teams. Auch in dieser Altersklasse gab es zu Beginn ein vereinsinternes Duell, in dem die Erste nichts anbrennen ließ. Der nächsten Aufgabe Tempelhof/Kreuzberg entledigte sich das Team ebenfalls mit einem souveränen 4:0. Erst in der dritten Runde gaben wir gegen die starken Zehlendorfer den ersten halben Punkt ab, was uns aber bereits ein kleines Brettpunktepolster gegenüber Hauptkonkurrenten Borussia bescherte. Dieses war auch bitter nötig, denn das direkte Duell gegen die Lichtenberger in Runde 4 endete 2:2. In der letzten Runde ließ sich das Team von Borussia 2 kein Bein mehr stellen und gab wieder nur einen halben Punkt ab. Damit krönt es sich zum Berliner Meister - übrigens der dritte Titel in Folge in dieser Altersklasse - und qualifiziert sich auch für die DVM (leider in Berlin) zwischen Weihnachten und Neujahr. Glückwunsch an die ganze Mannschaft!!! Herausragend waren natürlich die jeweils 5 aus 5 von Karl G. an Brett 1 und Maxime an Brett 4.
Nach der Auftaktrunde arbeitete sich U10-2 wieder in die Tabellenmitte vor. Einer Punkteteilung in der zweiten Runde gegen Weiße Dame 1 folgte ein toller 4:0-Kantersieg gegen Zitadelle. Glanzpunkt war das folgende Unentschieden gegen den Drittgesetzten SV Empor – besonders Karls Sieg gegen den 400 Punkte stärkeren Daniel Stein war Gold wert. Leider verliert das Team dann in der Schlußrunde überraschend klar gegen Zehlendorf und kommt völlig unter Wert nur auf dem 12.Platz ein. Die besten Ergebnisse erzielen Friedrich mit 50% am schwersten Brett und Karl H., der sich 3,5 Punkte aus fünf Runden und 170 frische DWZ-Punkte erspielt.

IMG 20220925 WA0006Gut durchgewechselt wurde auch in unserem U25-Team. Während wir am Samstag in der Aufstellung Phuc, Tobi, Theo und Oskar antraten, wurden die letzteren Beiden am Sonntag durch Niclas und Merlin ersetzt. Das Team wollte den anderen Altersklassen nicht zurückstehen und begann ebenfalls mit zwei Siegen, dem 4:0 gegen Babelsberg folgte ein 3:1 gegen Königsjäger 1. Als am Sonntag auch der SK Zehlendorf mit 2,5:1,5 bezwungen werden konnte, gab es ein Endspiel um den Turniersieg gegen die favorisierten Setzlistenersten Chemie/Borussia. Leider war man recht chancenlos, aber die 0,5:3,5-Niederlage fiel etwas zu hoch aus. Am Ende steht dennoch ein toller 2.Platz zu Buche. Beste Einzelkämpfer waren Phuc mit 3 aus 4 und Theo mit 2 aus 2.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier

 IMG 20220925 WA0000