TSG rockt die DSAM

Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft wird mit 7 Vorrundenturnieren, in verschiedene Städten über das ganze Land verteilt, ausgetragen und gipfelt dann in einem Finalturnier in 7 DWZ-Gruppen. Das Finalturnier der 2019/2020er Serie ist nun in Magdeburg mit 1/1/2 jähriger Verzögerung über die Bühne gegangen. Für dieses Finale konnten sich nun gleich 5 Spieler der TSG Oberschöneweide in einem der Vorrundenturniere qualifizieren und das Turnier lief für die TSG-Starter äußerst erfolgreich.


In der G-Gruppe konnte Arvid den Meistertitel erringen mit 4,5/5 und einem satten DWZ Plus. Er hatte in diesem Turnier sein Spiel auf eine solidere Basis gestellt und war damit erfolgreich. In der entscheidenden letzten Runde musste er Ruhe bewahren und das gewonnene Endspiel nach Hause bringen. Als er es geschafft hatte, war die Freude ungläubig und anschließend groß. Hannes kam in dieser Gruppe mit 3 Punkten und sehr langen, teils gut gespielten Partien auf den 10.Platz in die Top Ten.

In der E-Gruppe standen gleich 2 TSG Spieler auf dem Treppchen. Livius wurde 2. mit einem wirklich nur hauchdünnen Abstand zum punktgleichen 1.Platzieren. Auch Livius wird für ein starkes Turnier (4/5) mit einem ordentlichen DWZ-Sprung (über die 1700) belohnt. Phuc Nhat kam auf Platz 3 mit 3,5.Punkten ein. Erst die Niederlage in der letzten Runde gegen den späteren Turniersieger stoppte ihn.

Cecilia spielte in der DWZ zweithöchsten Gruppe (B) und erreichte hier, in dem guten Teilnehmerfeld, mit dem 9.Platz eine Top Ten Platzierung.

Die Spielbedingungen im Maritimhotel waren wie immer ganz hervorragend.

So waren es für uns in der Elbestadt sehr erfreuliche Tage und ich hoffe auf eine Neuauflage der DSAM Reihe.

Alle Ergebnisse des DSAM-Finales findet Ihr hier