Die gestrige Doppelrunde war für unsere Mädchen ein Auf und Ab, denn die Partieverläufe und auch Resultate in den Runden zwei und drei konnten für alle Drei nicht unterschiedlicher ausfallen.


Im zweiten Durchgang hatte es Thao-Linh mit der Setzlisten-Zweiten Laura Sophie Bauer zu tun und wurde von dieser mit einem Mittel-Gambit überrascht. Vielleicht war auch etwas zu viel Respekt dabei, jedenfalls spielte Thao-Linh zu zaghaft und vernachlässigte ihre Entwicklung. Als dann auch noch ein Figurenverlust hinzu kam, war die Partie rasch zu Ende. Umso besser lief es für sie in Runde 3. Ihre Gegnerin wollte sie nochmals im abgelehnten Königsgambit auf den Prüfstand stellen, aber Thao-Linh hatte fleißig gelernt und machte es viel besser als in Runde 1. Nach einem Bauerngewinn im Zentrum überrollte sie die schwarze Stellung und die Gegnerin, vor die Entscheidung Damenverlust oder Matt gestellt, gab auf.

Madiha spielte in der Vormittagsrunde ebenfalls an Brett 2 gegen die Mit-Favoritin Michelle Trunz (1780 DWZ). Erstmals beantwortete sie Sizilianisch mit dem Grand Prix-Angriff und auch wenn nicht alle Züge ein Treffer ins Schwarze waren, erreichte sie eine ausgeglichene Stellung, die sie trotz langwieriger Gewinnversuche der Kontrahentin locker über die Ziellinie brachte. Am Nachmittag bekam sie ebenfalls eine starke Gegnerin vorgesetzt, griff jedoch in ihrem geliebten Skandinavisch fehl und die gut vorbereite Gegnerin nutzte das eiskalt aus.

Veronika bekam in Runde zwei überraschend Caro-Kann vorgesetzt, konnte aber schnell die gegnerische Königsstellung schwächen und in einer starken Partie zu einem entscheidenden Mattangriff ansetzen. In der zweiten Partie des Tages wartete Madihas Zweitrunden-Gegnerin auf sie. Vroni erreichte eine solide Tarrasch-Stellung, beschränkte sich aber zu sehr auf die Verteidigung und in Zeitnot übersah sie einen Doppelangriff, der erst einen und später weitere Bauern kostete. Obwohl sie sich fünf Stunden lang tapfer verteidigte, musste sie im Turmendspiel dann doch die Waffen strecken.

Heute steht nur eine Runde am Vormittag auf dem Programm. Thao-Linh hat es dabei mit der Trunz-Schwester Tamila, ebenfalls Favoritin in ihrer Altersklasse, zu tun, während Madiha und Veronika durchaus lösbare Aufgaben bekommen. Wir drücken die Daumen.

Ergebnisse und Live-Partien auf https://www.deutsche-schachjugend.de/dem2020/turnier/


Jeder Einkauf der im Rahmen des Affiliate-Programmes über den Chessbase Link hier erfolgt kommt dem Schachverein zu Gute.