Wieder einmal gab es viel zu viele Termine und viel zu viel zu berichten.
Daher hier wieder einmal nur eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Turnierereignisse aus TSG Sicht.

S5-Cup in Neuenhagen:
Beim Finale in Neuenhagen nahmen wegen der zeitgleich angesetzten 1.Vorrunde der BJEM nur 42 Kinder teil. Von uns waren Elina, Konsti und Tim dabei, denn alle drei hatten noch Chancen in der Gesamtwertung. Elina und Konsti holten in der U8 jeweils 5 Punkte, was ihnen Platz 2 und 3 bescherte. Die gleiche Platzierungen ergaben sich auch im Gesamtklassement. Elina holt sich außerdem jeweils die Wertung für das beste Mädchen und heimst damit die Maximal-Beute von vier Pokalen ein. Im Turnier der U12/14 lief es diesmal nicht ganz so gut für Tim. So musste er seinen sicher geglaubten 3.Gesamtrang noch im Stichkampf verteidigen. Das gelang ihm in der dritten und entscheidenden Partie.

Ergebnisse Neuenhagen

Schlußbericht und Gesamtstand

BJEM u10, u12 - 1. Vorrunde:
Erstmals bot die Freie Universität in Dahlem der 1.Vorrunde der BJEM ausgezeichnte Spielbedingungen. Und allzu weit war es auch gar nicht, nach 30 Autominuten ist man am Wochenende da. Insgesamt 14 Kinder von TSG waren in der U10 und in der U12 dabei. Einige von uns setzen auch einzelne Tage aus. Die besten Ergebnisse erzielten Neuzugang Lukas Ophey mit 4,5 aus 7, Veronika mit 4 aus 5 und Theodor Meusel 3,5 aus 4 - alle in der U10. In der U12 hatten es alle Teilnehmer recht schwer, da das erste Jahr in dieser Altersklasse spielen müssen. Dennoch startete Livius mit 3 aus 4 am ersten Wochenende sehr gut (u.a. mit einem Remis gegen Ansgar Zielke, der sich fürs Finale qualifizerte), konnte am zweiten aber nicht an die gute Leistung anknüpfen. So blieben alle mehr oder weniger innerhalb der Erwartungen.

Alle Ergebnisse findest Du hier

Deutsche Ländermeisterschaft:
Bei der DLM spielen die Schachjugenden der Bundesländer ihren Meister aus. Erstmals vertraten gleich zwei TSGler das Berliner Team - Niclas Hommel in der U14 und Pia-Rosa Praus in der U12w. Niclas startete gleich furios mit einem Sieg gegen die 2200er Sonja Maria Bluhm. Dann gabs aber eine lange Durststrecke, ehe die beiden letzten Runden für sich entscheiden konnte - 3 aus 7. Pia hatte sich als jüngerer Jahrgang ganz starker Konkurrenz zu erwehren, u.a. gegen die Deutsche Meisterin u10 2017 Saskia Pohle. Immerhin konnte sie alle Gegnerinnen, die nicht 300 Punkte mehr hatten, bezwingen - 2 aus 7. Berlin landet nach dem Titel im Vorjahr diesmal nur auf Platz 14. Dennoch wird die DLM sicher eine wertvolle Erfahrung und ein unvergeßliches Erlebnis für die beiden gewesen sein.

Ergebnisse Team Berlin


20171215 175416 Resized 1
20171215 175416 Resized 1

Jeder Einkauf der im Rahmen des Affiliate-Programmes über den Chessbase Link hier erfolgt kommt dem Schachverein zu Gute.