IMG 20180602 WA0000Wieder einmal fand gestern das landauf-landab sehr beliebte Abrafaxe-Turnier statt. Es war die 22. Ausgabe von Berlins größtem Kinderturnier und 21 der 308 Teilnehmer kamen von TSG oder deren Schulschach-AGen. Es hätten auch gut und gerne noch mehr sein können, aber das Schulfest der Lew-Tolstoi-GS und ein paar verspätete Meldungen verhinderten eine TSG-Invasion.

Im A(brax)-Turnier kämpfte Livius dennoch allein auf weiter Flur. Vom Alter her noch C-tauglich musste er wegen seiner hohen DWZ schon in der stärksten Gruppe mitkämpfen und tat das mit Bravour. Nur einmal musste er sich dem Turnierzweiten Ansgar Zielke (Borussia) geschlagen geben, erkämpfte sich dafür zwei Remis gegen die 1500er Kasimir Boissel (Platz 3 / Königsjäger) und Kay Hoffmann (Leegebruch). Mit 5 aus 7 belegt er am Ende einen tollen 8.Platz.

IMAG2975Als Titelverteidiger ist man in einem Turnier natürlich Top-Favorit, dennoch ist es schwer wieder ganz oben zu stehen. Nicht so für Tung Phong, der wie im letzten Jahr 6,5 Punkte und mit großer Leichtigkeit erneut den 1.Platz holt. Da ist es wirklich schade, daß er seine gute Entwicklung bei DWZ-Turnieren noch nicht so eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte, was ihm die Teilnahme am Brabax-Turnier auch erst ermöglichte. Auch Tim kann mit seinen 5 Punkten und seinem 9.Platz mehr als zufrieden sein. Jonathan verlor leider seine letzten beiden Partien gegen den Zweiten und Vierten der Schlußtabelle - mit ein bisschen mehr Glück wäre es auch für ihn ein super-starkes Turnier geworden.

Abrafaxe 2018In der Califax-Gruppe waren wir mit insgesamt 7 Kindern dabei, von denen sich Paul, Pia und Niklas die besten Chancen auf eine vordere Platzierung ausrechneten. Paul gewann die ersten drei Runden, ehe er in einer heißen Partie vom Dauerrivalen Christian Zobel (Borussia) gestoppt wurde. Er ließ sich seinen Ärger aber nicht anmerken und holte in den nächsten beiden Runden die Punkte vier und fünf - letzteren gegen Vereinskamerad Niklas. Im Spiel um Platz 2 gegen Kien Tham versagten ihm leider in aussichtsreicher Stellung die Nerven. So bleibt ihm nur der 5.Platz - an sich kein schlechtes Ergebnis, aber es war mehr drin. Ähnlich läuft es für Pia, die sich immerhin mit dem Titel "Bestes Mädchen" trösten kann. Auch sie startet mit 3 aus 3 - schlägt dabei u.a. Jakob Altmann (Empor). Und auch sie gibt ihre einzigen Punkte gegen die beiden vorgenannten Borussen ab, die am Ende den 1. und 2.Platz belegen. Pia selbst kommt mit ihren fünf Zählern auf Platz 6 ein. Die gleiche Punktzahl ergattert Niklas, schlägt dabei Oksana Verbitska (Mattnetz) und Pien Gross (Empor). Für einen Platz auf dem Treppchen muß er aber noch konstanter spielen. Größte Überraschung in Gruppe C ist für mich aber Rosalies tolles Ergebnis, die mit ein wenig Glück der Tüchtigen ebenfalls auf 5 Punkte kommt.
Oskar kommt schlecht aus den Startlöchern und verliert Runde 2 und 3, jedoch gegen sehr starke Konkurrenz. Runde vier bis sechs kann er für sich entscheiden, gewinnt dabei u.a. gegen Luca Perez-Becker (Kreuzberg) und kämpft sich wieder in die Spitzengruppe. In der Schlußrunde muß er sich aber Hans-Justus Eising von Mattnetz geschlagen geben.
Für Paul Dittmann und Julius Münnich war es das erste bzw. zweite Turnier überhaupt. Entsprechend hatten sie bei den vielen kleinen Profis des C-Turniers echt zu kämpfen. Aber für beide reichte es zu immerhin zwei Punkten und Spaß gemacht hat es sowieso.
      IMAG2978 IMAG2972

Wie im letzten Jahr wollten wir im D-Turnier ("Die Ratte") wieder ein Wörtchen um den Titel mitreden. Und Duc Anh war ganz knapp dran. Er beginnt mit vier Siegen in Folge und hat in Runde 5 sogar den Turnierfavoriten Clark Wirthwein (Schönebeck / 1050 DWZ) am Rande der Niederlage. Nachdem er in der Sechsten wieder gewinnt, verschenkt er den schon sicheren Podiumsplatz, in dem er seine Gegnerin mit einem Mehrturm ins Patt entkommen lässt - schade. Theo spielt ebenso ein starkes Turnier, gewinnt u.a. gegen den 900er Jonas Lindow (Schönebeck), scheitert dann aber erneut gegen seine beiden Kontrahenten aus der BJEM u8 Nicholas Kakanis (Königsjäger) und Tao Linh Le (Mattnetz). Fünf Punkte bedeuten für ihn aber ebenfalls einen Top10-Platz und die beste Buchholz aller Teilnehmer. Ebenfalls ein sehr starkes Ergebnis sind die vier Punkte von Leon, für den es das erste so große Turnier war. Auch Mado und Katharina - Nachwuchstalente der BIP - kommen auf vier Zähler. Alexander wird mit seinen drei Punkten nicht ganz zufrieden sein.

In der jüngsten Altersklasse E(ichhörnchen) waren wir mit vier Kindern vertreten. Weit vorne landet dabei Konstantin mit seinen fünf Punkten auf Platz 6. Elina verliert leider nach aussichtsreichem Start die Runden 5 und 6, kommt aber immer noch auf respektable vier Punkte. Auch das Punktekonto von Louis und Tristan von der BIP Pankow steht am Ende bei vier Zählern.

Für alle Beteiligten war das diesjährige Abrafaxe-Turnier wieder einmal ein schönes Turniererlebnis. Mein großer Dank gilt allen Betreuern - also Ingo (A- und B-Turnier), Kai (C-Turnier), Ralf (D-Turnier) und den Papas Rätsch und Kellner (E-Turnier).


Alle Ergebnisse findet Ihr hier


Thyrow 2015
Thyrow 2015

Jeder Einkauf der im Rahmen des Affiliate-Programmes über den Chessbase Link hier erfolgt kommt dem Schachverein zu Gute.