IMAG2911Am zweiten und vierten Aprilwochenende fanden die Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaften in den Altersklassen u12, u14 und u16 statt - natürlich wieder im Andreas-Gymnasium. 
Wie schon im letzten Jahr gingen wir mit zwei Mannschaften in der u12 an den Start. Es ging uns hier nicht darum, um den Titel mitzuspielen, denn die Mannschaften bestanden noch zu großen Teilen aus u10-Spielern. Daher sollten möglichst viele Kinder zum Einsatz kommen, um Erfahrung zu sammeln, sich auf die kommenden Turniere wie die DSM in Friedrichroda und die DEM in Willingen vorzubereiten oder einfach um die DWZ zu steigern. Entsprechend wurden die Mannschaften kräftig durchgemischt, natürlich auch, weil der eine nur an diesem Tag oder Wochenende spielen konnte, manch anderer nur an jenem. Insgesamt nahmen 14 Kinder an der BJMM u12 teil.

Besonders erfreulich aber war, daß wir durch die Zugänge von Merlin und Toni auch in der IMAG2915
u16 mit einer gemischten Mannschaft aus u14- und u16-Jugendlichen antreten konnten. Für eine reine u14-Mannschaft hatte die Spielerdecke nicht gereicht, aber so kam auch Niclas, unser stärkster Jugendlicher in dieser Altersklasse, mal in den Genuß eines Mannschaftsturniers.
I
n beiden Altersklassen kamen auch die neuen rot-weißen TSG-Shirts zum Einsatz, nachdem sie bereits im Dezember bei der DVM u10 in Magdeburg das Licht der Welt erblickten.

Auf und ab ging es bei der u12 und der Trainer hat jetzt ein, zwei graue Haare (mehr). Viele Begegnungen wurden klar entschieden - mal von unserem Gegner, mal von TSG 1 und/oder 2. Gleich in der ersten Runde mussten die beiden Mannschaften gegeneinander antreten. Trotz des klaren 3,5:0,5 für die Erste holte TSG 2 am Ende dank der etwas leichteren Gegner auf. Beide Mannschaften schlossen das Turnier bei 8-6 Punkten leicht im Plus ab und landen damit auf den Plätzen 7 und 8 bei immerhin 17 Mannschaften, u.a. vor so starken Teams wie Empor 2, Schachpinguine 2, Weiße Dame und Kreuzberg. Die besten Einzelergebnisse erspielten sich diesmal drei Jungs. Livius holt drei Punkte aus vier Partien u.a. gegen Luca Müller (Empor 2) und stand auch gegen Lepu Coco Zhou (Schachpinguine) lange auf Gewinn. Paul wirft zwar seine Partie gegen Leander Vassiliou (Königsjäger) durch viel zu schnelles Spiel weg, erspielt sich insgesamt aber 50% gegen sehr starke Gegner und gewinnt fast 100 Punkte dazu. Artur steigt nach längerer krankheitsbedingter Trainings- und Turnierpause wieder sehr stark und konzentriert ein und darf sich über einen DWZ-Zuwachs von 70 Punkten freuen.

IMAG2918Unsere u16 war mit einem DWZ-Schnitt von 1300 krasser Außenseiter, besonders weil unser Brett 1 Niclas den Schnitt kräftig anhob und wegen seiner Jugendweihe nur am ersten Wochenende mitspielen konnte. Er holte einen Sieg und zwei Remis gegen die starke Konkurrenz. Aber auch Moritz, Noah, Toni, Gregor und Merlin verkauften ihre Haut so teuer wie möglich. U.a.  angefeuert von "Mental-"Trainer und Betreuer Rosi lieferten sie etliche starke Partien ab, auch wenn sich dies nicht in Punkten niederschlug - mit einer großen Ausnahme. In Runde 6 hatte die Mannschaft den Gegner von Borussia Friedrichsfelde (DWZ-Schnitt 1679) am Rande der Niederlage, nachdem sie von Merlin mit seinem "Rabaukensieg" (O-Ton: Rosi) gegen Adrian Kraft in Führung gebracht wurde. Auch Noah und Toni hatten aussichtsreiche Stellungen und wurden für ihren Kampfesmut sogar von gegnerischen Trainern gelobt. Leider reichte es dennoch nicht zu einem Mannschaftspunkt. Aber wir werden weiter lernen und den Abstand zu den besten Berliner Mannschaften weiter verringern.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier


Siegeherung Kinder2
Siegeherung Kinder2

Jeder Einkauf der im Rahmen des Affiliate-Programmes über den Chessbase Link hier erfolgt kommt dem Schachverein zu Gute.